22.03.2013

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat den Hessischen Tierschutzpreis 2013 ausgeschrieben. Sehen Sie dazu die Pressemitteilung des Ministeriums vom 19.03.2013 (auch weiter unten in dieser Nachricht).

Die Bundestierärztekammer hat mehrere Pressemitteilungen mit wichtigen Informationen für Tierhalter veröffentlicht, die sich z. B. zum Auslegen oder Aufhängen im Wartezimmer eignen:

Miez und Mauz auf Freiersfüßen
Die Bundestierärztekammer appelliert: Freigänger-Katzen jetzt kastrieren lassen!

Kein Hausverbot für Hund und Katz
Die Bundestierärztekammer begrüßt Urteil des Bundesgerichtshofes zur Tierhaltung in Mietwohnungen

Wenn der Wurm drin ist …
Die Bundestierärztekammer rät zur regelmäßigen Entwurmung von Hund und Katze

Süßer Fratz mit hohem Anspruch
Die Bundestierärztekammer gibt Tipps zur Haltung von Chinchillas

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen



Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 19.03.2013

Hessischer Tierschutzpreis 2013 ausgeschrieben

Die Ausschreibung für den 17. Hessischen Tierschutzpreis läuft. Mit der mit 2.600 Euro dotierten Auszeichnung des Umweltministeriums sollen Personen oder Organisationen aus Hessen geehrt werden, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich für den Tierschutz eingesetzt haben, so Umweltministerin Lucia Puttrich.

"Tierschutz ist ein gesellschaftliches Anliegen, das in vielfältiger Form vor allem von ehrenamtlich tätigen Personen getragen wird", sagte die Ministerin. Deshalb will die Hessische Landesregierung gerade dieses uneigennützige Engagement durch die öffentliche Verleihung des Tierschutzpreises hervorheben und anerkennen. Die Ministerin bittet insbesondere um Vorschläge aus folgenden Bereichen

- Schutz und Betreuung frei lebender herrenloser Tiere
- artgerechte Tierhaltung in Tierheimen
- praktische Hilfe für in Not geratene Tiere
- Einsatz für einen besseren Umgang von Menschen und Tieren
- bemerkenswerte Öffentlichkeitsarbeit für den Tierschutz oder auch
- sonstige Initiativen zur Verbesserung des Tierschutzes

Vorschlagsberechtigt sind alle hessischen Bürgerinnen und Bürger, hessische Tierschutzorganisationen sowie die staatlichen Ämter für Lebensmittelüberwachung, Tierschutz und Veterinärwesen in Hessen. Die erforderlichen Unterlagen zur Teilnahme können bei der

Landesbeauftragten für Tierschutz
Dr. Madeleine Martin
Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden

oder per E-Mail unter
tierschutz@hmuelv.hessen.de

angefordert werden oder stehen als Download auf www.tierschutz.hessen.de zur Verfügung.

Einsendeschluss ist der 21. Juni 2013.

 

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de