Termine

Freitag, 17. Mai 2019 bis Sonntag, 12. April 2020

ATF/Vetio: E-Learning: Salmonelleninfektionen bei Schweinen und Maßnahmen zur Reduktion


Veranstaltungsort: Internet

Salmonelleninfektionen stellen eine ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit von Mensch und Tier dar. Beim Menschen zählen Lebensmittelvergiftungen durch Salmonellen nach dem Infektionsschutzgesetz zu den meldepflichtigen Erkrankungen. Dem Tierarzt kommt bei der Bekämpfung sowohl auf Bestandsebene als auch im Schlachtbetrieb und bei der Lebensmittelüberwachung eine bedeutende Rolle zu.

 

Nach der EU-Verordnung 2160/2003 sind „Maßnahmen zur Bekämpfung und Überwachung von Salmonellen auf allen Stufen, insbesondere auf der Ebene der Primärproduktion\", durchzuführen. In Deutschland ist die Untersuchung von Schlachtschweinen seit dem 24.03.2007 durch die Schweine-Salmonellen-Verordnung gesetzlich geregelt. Mastbestände ab 50 Mastplätzen sind zur Untersuchung verpflichtet.

Entsprechend der Untersuchungsergebnisse werden die Bestände in drei Risikoklassen eingestuft.

Kontakt:  Akademie für tierärztliche Fortbildung/Vetion

Link: www.vetion.de/myvetlearn/kurs/detailKurs/246/1/Salmonelleninfektionen-bei-Schweinen--und-Mas