22.01.2014

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Bündnis "heilen & helfen" haben sich die hessischen Heilberufskörperschaften, darunter die Landestierärztekammer Hessen, zusammengeschlossen. Anlässlich der Konstituierung der neuen Landesregierung hat das Bündnis seine Erwartungen an die Politik formuliert und in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Die hessischen Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte sowie Apotheker und Psychotherapeuten verstehen sich als konstruktive Begleiter, aber auch Kritiker des sozial- und gesundheitspolitischen Geschehens. Gemeinsames Ziel ist, die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten in Hessen zu gewährleisten und zu verbessern sowie auch den Verbraucher- und Tierschutz zu stärken.

Angesichts der in letzter Zeit häufigen Lebensmittelskandale plädiert das Heilberufebündnis für einen besseren tierärztlichen Verbraucher- und Tierschutz. So sei eine Aufstockung des Personals bei der Überwachung in den Bereichen Futtermittel, Tierhaltung, Tierseuchenabwehr, Tiertransport, Schlachttier- und Fleischuntersuchung sowie bei der Lebensmittelüberwachung notwendig.

Vollständige Pressemitteilung vom 21.01.2014 mit allen Forderungen

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de