16.09.2014

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der Arbeitskreis Wildbiologie veranstaltet am 16. und 17.10.2014 in Gießen ein FELIS-Symposium. Am 18.10.2014 findet aus Anlass des 40jährigen Bestehens des Arbeitskreises ein weiteres Symposium ebenfalls in Gießen statt.

Die Programme und alle Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
http://www.ak-wildbiologie.de/

Zum FELIS-Symposium:
Bereits im ausgehenden 19.Jahrhundert wurde in der Gießener Veterinärmedizin Wildkatzenforschung betrieben. Die Ergebnisse zur Anatomie und Ernährung haben heute noch Bestand und führten u.a. dazu, dass die Wildkatze in Hessen bereits im Jahre 1910 unter Schutz gestellt wurde. Mit dem Projekt FELIS wurde 2007 diese Tradition wieder aufgenommen. Es wurde versucht, durch die Untersuchung von toten Wildkatzen neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen und gleichzeitig den Monitoring-Auftrag der FFH-Richtlinien zu erfüllen.

Zum Symposium aus Anlass des 40jährigen Bestehens des AK Wildbiologie:
Am Samstag, den 18. Oktober 2014, findet ab 10.00 Uhr ein wissenschaftliches Symposium anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Arbeitskreises Wildbiologie statt. Das Jubiläumssymposium stellt ein breites Spektrum aktueller Wildtieruntersuchungen dar. Diese werden durch Fachvorträge, eine Posterausstellung sowie Informationsstände dargestellt. Das Symposium erwartet deutschlandweit die Spezialisten der Wildtierforschung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de