12.11.2014

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Landesbeauftragte für Tierschutz, Dr. Madeleine Martin, fordert in einer Pressemitteilung die Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften für Tierschutz. Anlass ist ein aktueller Fall, in dem in einem Forschungsinstitut in Hessen nicht genehmigte Tierversuche durchgeführt wurden. Nach den Angaben von Dr. Martin wurde über mehrere Jahre "wissentlich und systematisch" gegen Tierschutzvorschriften verstoßen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt.

Pressemitteilung der Landestierschutzbeauftragten vom 03.11.2014

Bericht in der Frankfurter Rundschau vom 07.11.2014

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de