08.02.2017

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 9. Mai führt "Tierärzte ohne Grenzen e.V." erneut die Aktion "Impfen für Afrika" durch. Teilnehmende Praxen spenden die Hälfte ihrer Impfeinnahmen für die Arbeit von "Tierärzte ohne Grenzen". In 2017 fördert der Verein damit insbesondere ein Projekt in Äthiopien, das Nothilfe für von der Dürre betroffene Menschen leistet.

In Äthiopien, vor allem im Norden und im Osten des Landes, hat es fast zwei Jahre lang nicht geregnet. Aufgrund des globalen Klimaphänomens El Niño fiel 2015 der Regen komplett aus. Das hat dazu geführt, dass mehr als 10 Millionen Menschen letztes Jahr von ausländischer Hilfe abhängig wurden. "Tierärzte ohne Grenzen" hilft Pastoralisten mit Notmaßnahmen, ihre verbliebenen Tiere zu retten, ihren Bestand wiederaufzubauen und Zugang zu sauberem Trinkwasser wiederherzustellen. Das Projekt besteht aus zwei Schwerpunkten. Einerseits konzentriert es sich auf Nahrungssicherung von Mensch und Tier durch landwirtschaftliche und tiermedizinische Maßnahmen. Andererseits werden Menschen in Praktiken zur sanitären Grundversorgung und Hygiene erzogen und Zugang zu sauberem Trinkwasser sichergestellt.

Weitere Informationen, auch wenn Sie am Aktionstag "Impfen für Afrika" teilnehmen möchten, finden Sie hier:
http://www.togev.de/impfen-fuer-afrika/

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de