15.08.2017

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der Hessische Rundfunk (HR) berichtete am 25. und 26.07.2017 unter dem Titel "Behörden ließen illegale Hundehändler offenbar gewähren" über einen illegalen Hundehandel in Kreuztal bei Siegen (Nordrhein-Westfalen), in den eine Tierärztin aus Hessen verwickelt sein soll. In seiner Berichterstattung erweckte der Hessische Rundfunk den Eindruck, als wären diese Zustände der Landestierärztekammer Hessen (LTK Hessen) seit langem bekannt gewesen und von dieser sogar gedeckt worden. Diese Darstellung hat die LTK Hessen entschieden zurückgewiesen (siehe Meldung vom 27.07.2017). Mit Schreiben vom 14.08.2017 teilte der HR der LTK Hessen nun mit, dass der Beitrag aus datenschutzrechtlichen Gründen gesperrt und damit aus den Mediatheken des HR und der ARD entfernt wurde und auch nicht im Fernsehen wiederholt wird.

Ich danke dem HR für diese Fairness!

Dr. Ingo Stammberger
Präsident der Landestierärztekammer Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de