20.09.2017

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 18. September startete die erste Anhörung der Bundesländer zu Managementmaßnahmen zu invasiven Arten nach EU-Verordnung. 

Hessen hat federführend für alle teilnehmenden Bundesländer ein Internet-Anhörungsportal entwickelt, in dem die Managementblätter angesehen und heruntergeladen werden können. Bürgerinnen und Bürger haben dort die Gelegenheit, sich über die vorgesehenen Managementmaßnahmen und die Hintergründe zu informieren und eigene Stellungnahmen dazu abzugeben.

Das Referat IV 4 A "Artenschutz, Naturschutz bei Planungen Dritter, Landschaftsplanung, Naturschutzrecht" des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt dazu mit:

"- Das gemeinsame Anhörungsportal der Bundesländer ist ab sofort bis zum Ende der Anhörungsfrist (20.11.2017) geöffnet.

- Dort sind die von den Ländern gemeinsam erarbeiteten Managementmaßnahmen für die bereits weit verbreiteten invasiven Arten einsehbar, ebenso wie die notwendigen Hintergrundinformationen (z.B. zum rechtlichen Hintergrund).

- Zu den vorgeschlagenen Managementmaßnahmen können direkt im Portal Einwendungen eingegeben werden.

- Die eingegangen Einwendungen werden ab Ende November von den Bundesländern gesichtet, inhaltlich gewürdigt und Vorschläge ggf. in die Managementmaßnahmen übernommen. Bei den Einwendungen kommt es daher nicht auf deren Menge an, sondern  auf deren Qualität, Umsetzbarkeit und Begründung.

- Nach Überarbeitung der Managementmaßnahmen ist vorgesehen, die ggf. überarbeiteten Maßnahmenblätter sowie die Befassung mit den in der Öffentlichkeitsbeteiligung vorgebrachten Einwänden über das Portal zu veröffentlichen (voraussichtlich im Frühjahr 2018). Alle Einwender, die über das Portal ihre E-Mailadresse hinterlassen haben, werden dann benachrichtigt."

Öffentliche Anhörung zum Management Invasiver Arten beginnt 
Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 18.09.2017

Internet-Portal zu Managementmaßnahmen zu invasiven Arten nach EU-Verordnung:
www.anhoerungsportal.de


Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de